Namibia_dezember19
Landkarte Namibia

Unser diesmaliger Aufenthalt wird mehr von der Regenzeit bestimmt als beim letzten Mal. Für die Menschen in Namibia ist das ein Glücksfall, hier gibt es schließlich Gegenden, in denen jahrelang kein Tropfen Regen gefallen ist. Für uns ist so etwas unvorstellbar, aber in Gesprächen mit den Einheimischen erfahren wir immer wieder davon. Uns stört der gelegentliche Regen nicht weiter. Wir sind in erster Linie damit beschäftigt, die geplanten Rundreisen vorzubereiten, die im Mai und September geplant sind.

Dazu fahren wir auch mal nach Swakopmund, wohin es namibische und südafrikanische Urlauber im Dezember zieht, weil dort das Wetter aufgrund der Lage am Meer etwas angenehmer ist als in den trockenen Wüstengegenden. Wir waren ja schon öfter in Swakopmund und jedes Mal versuchen wir, uns etwas Neues anzusehen. So besuchen wir dieses Mal die berühmte Kristallgalerie.

Wir bummeln über die Strandpromenade und die Nähe zu Weihnachten wird deutlich.

Außerdem machen wir einen Ausflug nach Walvis Bay zur Lagune. Um diese Jahreszeit gibt es dort Pelikane und Unmengen an Flamingos.

Und bei der Fahrt zu einer Salzgewinnungsanlage kommen wir durch eine fast surreal anmutende Landschaft.

Wasser in unterschiedlichen Farben, dazwischen Salz und Sand – wir können uns gar nicht satt sehen an dieser Kombination.

Die meiste Zeit verbringen wir allerdings in Windhoek und Umgebung, denn von hier aus lässt sich das meiste für unsere Touren am einfachsten organisieren.

Weltreise Etappe Afrika - Namibia

Weihnachten steht vor der Tür und Heiligabend verbringen wir bei einem großen Familienfest mit Bekannten. Es ist der Abschluss unserer Namibia-Reise, aber ab April werden wir bereits erneut in Namibia unterwegs sein.

Weltreise Etappe Afrika - Namibia - Windhoek
Teilen: