Der lange Weg vom “orangen Kipper” zum Weltreisefahrzeug …

Unimog 2450 L38 - Bild 01 - auf-achse.tv
Im April 2009 holen wir ihn Hucke-Pack ab.
Unimog 2450 L38 - Bild 02 - auf-achse.tv
Er wurde in Thüringen für den Landschaftsbau genutzt.
Unimog 2450 L38 - Bild 03 - auf-achse.tv
Komplett verdreckt mit Sand, aber ohne Rost.
Unimog 2450 L38 - Bild 04 - auf-achse.tv
Tagelang sind Waschen und Saubermachen angesagt.
Unimog 2450 L38 - Bild 05 - auf-achse.tv
Das Fahrgestell wird komplett überholt.
Unimog 2450 L38 - Bild 06 - auf-achse.tv
Und danach sieht es aus wie neu.

Unimog 2450 L38 - Bild 07 - auf-achse.tv
Das Fahrgestell wird lackiert.
Unimog 2450 L38 - Bild 08 - auf-achse.tv
Wir wollen ein größeres Führerhaus.
Unimog 2450 L38 - Bild 09 - auf-achse.tv
Dach und Rückwand werden herausgeschnitten.
Unimog 2450 L38 - Bild 10 - auf-achse.tv
Tagelang sind Schweiß- und Flexarbeiten erforderlich.
Unimog 2450 L38 - Bild 11 - auf-achse.tv
Langsam nimmt das größere Fahrerhaus Form an.
Unimog 2450 L38 - Bild 12 - auf-achse.tv
Das Führerhaus ist nun höher und länger.
Unimog 2450 L38 - Bild 13 - auf-achse.tv
Der letzte Schliff vor dem Lackieren.
Unimog 2450 L38 - Bild 14 - auf-achse.tv
Endlich fertig.
Unimog 2450 L38 - Bild 15 - auf-achse.tv
Sieht er unserem “alten” zum Verwechseln ähnlich, doch jetzt sind 14er Reifen drauf.
Unimog 2450 L38 - Bild 16 - auf-achse.tv
Der alte Dachträger ist umgesetzt und angepasst worden.
Unimog 2450 L38 - Bild 17 - auf-achse.tv
Jetzt muss die Wohnkabine noch vom alten 1300er abgesetzt werden.
Unimog 2450 L38 - Bild 18 - auf-achse.tv
Hilfsrahmen abbauen, Kabine auf Stützen setzen.
Unimog 2450 L38 - Bild 19 - auf-achse.tv
Fertig zum Absetzen.
Unimog 2450 L38 - Bild 20 - auf-achse.tv
Steht sicher und stabil auf vier extra angefertigten Kurbelstützen.
Unimog 2450 L38 - Bild 21 - auf-achse.tv
Jetzt wird der große 2450er darunter gefahren und die Kabine montiert.
Unimog 2450 L38 - Bild 22 - auf-achse.tv
Durch den größeren Radstand haben wir die Möglichkeit, die Wohnkabine zu verlängern.
Unimog 2450 L38 - Bild 23 - auf-achse.tv
Das Heck wird zur Hälfte ausgeschnitten.
Unimog 2450 L38 - Bild 24 - auf-achse.tv
Denn hinten soll ein Alkoven dran.
Unimog 2450 L38 - Bild 25 - auf-achse.tv
Der “Hausanbau” wird aus Sandwich-Platten gemacht.
Unimog 2450 L38 - Bild 26 - auf-achse.tv
Drei Tage lang kleben und schneiden wir die Platten.
Unimog 2450 L38 - Bild 27 - auf-achse.tv
Im Alkoven entsteht ein festes Bett.
Unimog 2450 L38 - Bild 28 - auf-achse.tv
Fertig.
Unimog 2450 L38 - Bild 29 - auf-achse.tv
Die Wohnkabine wird außen überholt und lackiert.
Unimog 2450 L38 - Bild 30 - auf-achse.tv
Wieder ist tagelang Schleifen, Spachteln und Abkleben angesagt.
Unimog 2450 L38 - Bild 31 - auf-achse.tv
Lackiert ist dagegen ganz schnell.
Unimog 2450 L38 - Bild 32 - auf-achse.tv
Jetzt nimmt der “neue” schon Form an.
Unimog 2450 L38 - Bild 33 - auf-achse.tv
So, und jetzt ist er endlich fertig.

Fahrgestell

Technische Daten / Veränderungen am Fahrgestell

Wohnkabine

Ausstattung

Sonderausstattung / Zubehör

Maße / Gewichte

Teilen: